Webinar : No to pesticides in our playgrounds, schools and public areas

                         

German programme below

Results of testing campaigns give clear evidence of the recurrent presence of pesticides in public areas, such as children playgrounds where groups with higher levels of vulnerability to exposure are regularly present. Some countries and local authorities in the EU are taking some initiatives to reduce exposure but the problem needs to be addressed in forthcoming revisions of EU legislation.

In this round table we will be discussing opportunities arising with the new EU Strategy on the Rights of the Child and how to use the forthcoming revision of the Sustainable Use Directive and commitments of the Farm to Fork Strategy to ensure effective protection against exposure to dangerous pesticide.

Programme :

Introductory remarks by the hosting MEPs. 

Presentations :

Round table discussion: Priority changes required in EU legislation and its implementation – moderation by Mr. François Veillerette, PAN Europe President

In English with German interpretation.

Recording: 

***

Webinar : "Nein!" zu Pestiziden auf unseren Spielplätzen, in Schulen und anderen sensiblen Bereichen

Mittwoch, 30. Juni - 14.00 bis 15.30

Veranstaltet von MdEPs Sarah Wiener (Greens/EFA), Jytte Guteland (S&D), & Martin Hojsik (Renew Europe). 

Die Ergebnisse umfassender Testreihen liefern eindeutige Beweise für das signifikante Auftreten von Pestizidabdrift in öffentlichen Bereichen, wie z.B. auf Kinderspielplätzen auf denen gefährdete Gruppen, wie Kinder, regelmäßig anzutreffen sind. Einige Länder und lokale Behörden in der EU haben Initiativen ergriffen, um den Kontakt mit Pestiziden zu reduzieren, jedoch sollte das Problem auch in der bevorstehenden Überarbeitung der EU-Gesetzgebung behandelt werden.

In dieser Gesprächsrunde werden wir die Möglichkeiten diskutieren, die sich aus der neuen EU-Kinderrechtsstrategie ergeben, und wie die bevorstehende Überarbeitung derSustainable Use Directive und die angekündigten Verpflichtungen aus der "Farm to Fork"-Strategie genutzt werden können, um einen wirksamen Schutz vor der Belastung durch gefährliche Pestizide zu gewährleisten.

Programm :

Einleitende Worte der gastgebenden Europaabgeordneten. 

Präsentationen :

Diskussionsrunde: Notwendige prioritäre Änderungen in der EU-Gesetzgebung und deren Umsetzung - Moderation: François Veillerette, Präsident PAN Europe

In Englisch mit deutscher Verdolmetschung.

Attachment

© PAN Europe, Rue de la Pacification 67, 1000, Brussels, Belgium, Tel. +32 2 318 62 55

PAN Europe gratefully acknowledges the financial support from the European Union, European Commission, DG Environment, LIFE programme. Sole responsibility for this publication lies with the authors and the funders are not responsible for any use that may be made of the information contained herein.